Inhalt

 

Mailo im Agility

Hier werden wir über Mailos Agi-Training berichten.

 

26. September 2011

Mailos erste Schritte auf dem Agility-Parcour.

 

13. Oktober 2011

Heute klappt schon das Abrufen über 4 Hürden in gerader Linie. Tunnel klappt und  über den flachen Steg geht er zügig.

Zum Ende der Saison 2011 lagen die Stangen dann auf 20 cm und wir haben die verschiedensten Hürdenkombinationen und Wechsel geübt. Auch die Welle springt er schon und das "aussen"-Kommando haben wir erlernt. Mailo arbeitet sehr konzentriert auf dem Parcour, ohne überdreht zu sein und vor allem, er bellt nicht!!!

 

Unser Jahr 2012

Im Frühjahr haben wir das Gelernte vom Herbst wiederholt und gefestigt. Die Stangen liegen jetzt auf 40 cm. Er springt sehr sauber und reißt gaaaaaaaaaaaaaaaanz selten mal eine Stange. Das liegt aber an meinem Führfehler, wenn ich ihn zu eng führe.

Mit 11 Monaten beginne ich mit den Hunden den Slalom zu lernen. Ich habe bisher immer gleich den "normalen" Slalom genommen und die Hunde mit der Leine durchgeführt. Hat bei Teddy prima geklappt und Turbo ist sowieso unschlagbar im Slalom. Mailo durfte am 16. April mit dem Slalom beginnen. Nach 2 Tagen hatte er den Slalom als Gerät verstanden. 2 Tage später fädelte er schon alleine ein.

Leider haben wir gerade große Umbauarbeiten in unserem Garten. Unser Parcourplatz wurde eben geschoben und ein neuer Zaun gesetzt. Die Arbeiten (Drainage, Rasenkantensteine drumrum usw., das wird jetzt gemacht.  Bis Gras drauf kann und das auch begehbar ist, dauert halt leider noch einige Zeit.

 

30. April 2012

Aber Wand, Steg und Slalom haben wir derzeit vorläufig mal stehen, bis die Feinarbeiten auf der Fläche beginnen.

 

01. Mai 2012

Wir sind heute zu unserem 1. "Auswärtstraining" zum HSV Gotha gefahren. Mailo sollte mal einen anderen Platz, andere Geräte und die Ablenkung durch andere Hunde kennenlernen.

Ich war sehr überrascht, dass Mailo so cool war und am Parcourrand interessiert, aber nicht hektisch war beim Zuschauen. Das kenne ich ja von Turbo gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz anders.

Wir haben einfache Hürdenkombinationen geübt. Die Stangen lagen auf 40 cm. Wir haben auch mal eine Hürde mit 60 cm aus Versehen erwischt, die ist er aber auch ganz super gesprungen.

Mal den Tunnel dazu oder die Wand bzw. den Steg. Die Kontaktzonen klappen schon recht ordentlich. Das werden wir aber in Ruhe daheim üben.

So entspannt kann Zuschauen sein ...

Als Highlight hat Claudia noch super tolle Fotos geschossen. Vielen lieben Dank dafür!!!

Mailo hat die gleiche Sprungtechnik wie Turbo, die Vorderpfoten hochgezogen und das Hinterteil schön gestreckt. Das hab ich auch erst auf den Fotos gesehen. Wenn ich selber mit ihm laufe, ist mir das noch gar nicht so aufgefallen.

 

04. Mai 2012

Heute waren wir zum Training beim Hundesportverein Tambach-Dietharz. Wir sind sehr nett empfangen worden und das Training hat riesen Spaß gemacht.

Wir haben einen kompletten A1-Parcour geübt. Mailo hat noch nie 20 Hindernisse gelaufen. Hat er echt prima gemacht. Anschließend haben wir noch andere Sequenzen geübt.

Nur die Wippe haben wir ausgelassen, unsere ist ja kaputt und daher kennt er noch keine. Die haben wir am Schluss separat geübt.

Kontaktzonen aus der Bewegung super, Start total ruhig. Mailo war schön führig. Er zeigt mir aber sofort meine Führfehler auf, echt toll. Wir stimmen uns immer besser aufeinander ab.

Nur mit der "Welle" aus 4 Hürden, rechtsgeführt, hab ich mich total dämlich beim Führen angestellt.   Irgendwie passte das Timing überhaupt noch nicht. Armer Mailo! Wir arbeiten dran!

Haben auch Hürden von außen, Tunnel unterm Steg und solch nette Sachen geübt. Letzteres ist für Mailo noch komplettes Neuland. Haben immer mal umgebaut und Sequenzen gelaufen. War super toll. Zwischen den Geräten ist er schön schnell, ich denk manchmal, ich hätte Turbo vor mir. Nur, dass Mailo total ruhig läuft, keinen Ton hört man da. Slalom links geführt, geht prima und auch recht zügig. Rechts noch etwas verhaltener. Aber das kommt noch.

Am Start liegt er total entspannt.

Erfreulicherweise hat er nicht eine Stange gerissen. Darüber bin ich echt froh. 

Mailo hatte keinerlei Probleme mit dem fremden Platz und den neuen Geräten.

Anschließend durften die Hunde noch eine Runde spielen. Wir werden dorthin jetzt öfter zum Training fahren.

Carina hat Fotos gemacht, vielen lieben Dank dafür!

 

10. Mai 2012

Gestern waren wir wieder in Tambach-Dietharz zum Training. Auch ein kräftiger Regenguss konnte uns davon nicht abhalten.

Wir haben erst einen kompletten Parcour geübt (außer Wippe und Reifen). Mailo hat ihn 2 x hintereinander fehlerfrei gelaufen. Ich war total happy. Dann haben noch andere Sequenzen geübt mit Verleitungen usw.

Gestern konnte ich mich zum ersten Mal seitlich vom Slalom absetzen, während Mailo das Gerät bis zum Schluss abgearbeitet hat. Er sucht sich den Eingang sehr schön alleine, auch aus der schnellen Bewegung heraus. 

Wir hatten mächtig Spaß und jeder war zum Ende des Trainings super zufrieden mit seinem Hund.

 

30. Mai 2012

Heute haben wir wieder in Tambach-Dietharz trainiert. Wir hatten uns sehr interessante Parcoure gebaut, die so Einiges abverlangten, mehr allerdings führtechnisch von den Hundeführern.

Mailo war schnell unterwegs, der Slalom klappte gut. Mit dem Stegabgang hatte er es heute nicht so. Die Kontaktzonengeräte  haben wir anschließend nochmal separat geübt, da klappte es wieder prima.

Am Start liegt er total entspannt, das Abrufen über mehrere Hürden ging auch toll.

 

03. Juni 2012

Etwas müde, aber total happy sind wir heimgekommen vom 2-Tages-Seminar beim CfBrH in Sundhausen. Unsere Seminarleiterin war Richterin Renate Kalteis aus München.

Das Wetter war Samstag ja noch schön. Mal Sonne, mal Wolken, aber windig. Heute dann Dauerregen... , macht nichts, nasse Kontaktzonen üben, muss auch sein. Damit hatten die Hunde aber keine Probleme.

Samstag hatten wir viele Anfängerhunde dabei mit geringem Leistungsstandard. Daher zog sich das Ganze hin bis 18 Uhr. Vormittags hatten wir an jedem Tag einen A-Lauf und nachmittags einen Jumping-Parcour.

Mailo hat auch schön am Parcourrand "warten" geübt und war dabei sehr souverän. Darüber habe ich mir richtig gefreut. Wenn eine andere Gruppe dran war, schlief Mailo entspannt im Auto.

Heute, am Sonntag, sah das schon ganz anders aus. Es waren Teams dabei, die bereits Turniere laufen, die konnten gestern leider noch nicht da sein. Und so war das ein wunderschöner Seminartag. Zum Schluss gab es Beifall für das jeweils laufende Mensch-Hund-Paar, da jeder die schwierigen Sequenzen fehlerfrei lief. Auch die Leistungssteigerung einiger motivierten Neulinge mit ihren Anfängerhunden war einfach toll und das in 2 Tagen! Heute waren wir in der ersten Gruppe dran und dank des straffen Zeitplanes konnten wir pünktlich nach Hause düsen.

Renate hat die Parcoure in Sequenzen aufgeteilt. Je nach Leistungsstand der Hunde hat sie uns den idealen Weg für den jeweiligen Hund gezeigt. Und was soll ich sagen, es funktionierte super. Mit den französichen Wechseln habe ich es ja persönlich bisher nicht so gehabt. Turbo konnte ich sowieso nur von hinten führen, da er so schnell war. Bei Mailo ist also Umdenken gefragt.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Wechsel hinkriege und Mailo den neuen Führstil so schnell verstanden hat. Ich war total begeistert. Mailo war schnell und super führig. Kontaktzonen schön gestanden, Slalom aus aus voller Beschleunigung vorausgeschickt und selbständig eingefädelt, so dass ich auch hinter ihm wechseln konnte. Das trieb mir sogar Freudentränen in die Augen. Er ist doch noch sooooooooooooooo jung und läuft schon prima.

Heute, am Sonntag,  wollten wir eigentlich die Wippe in den Parcour einbauen, leider war das Ding so wackelig, dass ging gar nicht. Sehr schade.

Das tolle Seminar hat uns weit nach vorne gebracht und ich werde den neuen Führstil beibehalten. Renate hatte noch so den einen und anderen Tipp für uns, den wir gerne angenommen haben.

An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an Renate für das geniale Seminar, ihre Geduld und ihre fröhliche Art.

 

 

 Das war ...

 

16. Juni 2012

In unserem gestrigen Training haben wir nun das Gelernte aus dem Seminar umgesetzt. Die neue Führtechnik klappt schon recht gut. Die Hürden haben wir gestern mal etwas höher gelegt, aber Mailo hatte damit kein Problem.

 

Wir hatten einige schwierige Passagen drin, u.a. auf den Laufsteg, neben dem rechts und links ein Tunnel als Verleitung lag. Ich hätte nicht gedacht, dass wir das beim ersten Mal gleich hinkriegen. Slalom klappt prima, egal ob rechts oder links geführt und auch schon aus einigen Winkeln.

Zwischendurch sind wir mit den Hunden mal kurz zum Baden gegangen, die Erfrischung tat ihnen sichtlich gut. Kurz über die Wiese getobt und weiter gings im Training, war echt schön.

Aber Fotos machen haben wir doch glatt weg vergessen, schade.

Ach ja, die Welle haben wir gestern mal wieder geübt und es hat zum erstem Mal richtig gut geklappt.

 

29. Juni 2012

Bei den schwülheißen Temperaturen haben wir heute nicht so lange trainiert wie sonst. Aber es war super. Mailo war im Slalom super schnell. Selbst französische Wechsel hinter dem Slalom irritieren ihn nicht und er arbeitet ihn super fertig ab. Wir haben das heute zum ersten Mal probiert und es klappte gleich. Ich werde wohl doch noch ein echter Fan von französischen Wechseln, die nimmt Mailo prima an.

Auch sonst von der Führigkeit her war ich total begeistert, schwierige Ecken kriegen wir schon gut hin, sowohl weit als auch eng geführt. Die Kontaktonen steht er sicher. Allgemein war er auch sehr schnell unterwegs. Ach ja, den Weitsprung haben wir heute zum ersten Mal trainiert.

Welle rechts und links geführt war auch o.k. Das kriege ich so langsam auch hin mit dem Führen, *grinz* .

Nur mit der Wippe haben wir noch so unsere Probleme. Da geht Mailo noch sehr zögerlich drauf. Das bringt noch nichts, wenn sie mitten im Parcour steht. Die üben wir erstmal separat, bis er sie sicher kann.

Die Fotos vom Parcour sind nicht der Hit, wir müssen unbedingt mal Schönere machen.

 

Anschließend durften die Hunde wieder schwimmen gehen, immer das Highlight zum Trainingsende.

Das ist Eve, Mailos Aussie-Freundin. Die Beiden verstehen sich prima.

Mailo schwimmt erstmal eine Runde im Stausee zum Abkühlen, das liebt er!

Rundum ein tolles Training heute!

 

19. Juni 2012

Gestern hatten wir das letzte Training vor unserem Urlaub. Endlich hatten wir auch mal schönes Wetter. Klaus hatte einen Parcour von einem Turnier nachgestellt und so hatten wir ein anspruchvolles Training vor uns.

Mailo lief zwar anfangs nicht so schön wie sonst, lag aber wahrscheinlich daran, dass ich zu lässig geführt habe. Ich vergesse immer mal, dass Mailo noch so jung ist ... Aber dann gings wieder gut und wir hatten auch fehlerfreie Durchgänge. Wir haben dann etwas umgebaut und einen anderen Weg gelaufen mit schwierigem Slalomeingang und Welle einmal rechts- und einmal linksgeführt. Links geführt kriegen wir die Welle ja schon super hin, rechts geführt stelle ich mich noch etwas ungeschickt beim Führen an.

Sauschnell ist Mailo geworden, auf langen Geraden hole ich ihn kaum noch ein. Slalom macht er wunderbar schnell. Das sieht schon echt gut aus. Er hat zwar mal die letzte Stange ausgelassen, aber da war ich jedes Mal schon zu weit voraus.

Die Hürdenstangen lagen gestern auf 60 cm, springt Mailo problemlos. Die Wechsel klappen super, vor allem die Franzosen. Das nimmt er prima an.

Es war ein schönes Training. Wir sind auch eine echt lustige Truppe, es gibt Beifall für schöne Trainingsläufe oder gelungene schwere Passagen. So macht Training Spaß!

Naja, fast zum Schluss hab ich mich dann ordentlich geschmissen. Klaus war an der gleichen Stelle schon heftig ausgerutscht und gestürzt. Dann hats mich erwischt. Der rechte Arm tat mir ja gleich weh. Die Schulter ist auch etwas gezerrt, das geht aber noch.

Heute war der Arm unterhalb vom Ellenbogen geschwollen und tat weh. So war ich nach der Arbeit vorsorglich doch mal im Krankenhaus zum Röntgen. Aber es ist zum Glück nichts kaputt, nur heftig geprellt. Aber mir war es wichtig, das vor unserem Urlaub noch abklären zu lassen. Nun habe ich einen tollen Salbenverband bekommen und soll den Arm ruhig halten und kühlen.

 

02. August 2012

Wir sind aus dem Urlaub wieder zurück und genießen die letzten Urlaubstage noch zu Hause bei herrlichem Wetter. Natürlich sind wir schon wieder fleißig am Trainieren.

Im Garten ist unser Trainingsplatz auch schon so weit, dass wir Hürden und die leichten Geräte schon stellen können. Für Steg und Wand muss unser neuer Rasen erst noch etwas belastbarer werden.

Mailo kann jetzt auch den Reifen!

In Tambach-Dietharz haben wir das intensive Unterordnungstraining für die Begleithundeprüfung begonnen und üben im Agi-Training schon echt schwere Parcoure. Alle Arten von Wechsel, das "aussen"-Kommando usw., das kriegen wir schon recht gut hin.

Die Wippe läuft Mailo nun auch aus der Bewegung heraus im Parcour. Bisher hatten wir sie ja separat geübt. Mailo lässt ich auf dem Parcour prima führen, er ist sehr aufmerksam und achtet schön auf mich. Allerdings fängt er jetzt im Slalom an, die letzte Stange auszulassen. Da müssen wir natürlich gleich gegenwirken.

Heute früh daheim auf dem Parcour klappte das schon wieder gut, wenn ich ihn sofort nach dem Slalom mit Ball bestätige, egal, wo der Slalom im Parcour steht.

Hier noch ein paar Fotos vom gestrigen Training.

 

04. August 2012

Gestern hatten wir ein echt tolles Training. Mailo war super, super führig, ich hab mich riesig gefreut.

Wir hatten einen flüssig zu laufenden Parcour stehen, den wir in 2 Sequenzen geteilt haben.

Mailos zu frühes Ausfädeln aus dem Slalom hatte mir schon echte Sorgen gemacht. Aber wir haben daheim auf unserem Parcour mit Ball geübt und ich habe ihn jedesmal nach dem Slalom bestätigt. Vorher durfte er kein weiteres Gerät nehmen. Seitdem klappt es wieder. Gestern hatte er im Training keinen einzigen Fehler im Slalom, egal, ob rechts oder links geführt. Puh, da fiel mir ein riesen Stein vom Herzen. Aber ich  habe ihn auch wieder jedesmal für den ordentlich abgearbeiteten Slalom mit Ball bestätigt, das behalten wir auch erstmal bei.

Zum Abschluss hatten wir noch mehrere ganz kurze Sequenzen geübt, wobei es ums Führen von Hinten ging.

Schwups, und schon wurde es dunkel, da wir wegen der Temperaturen die Trainingszeiten nach später verlegt hatten. Aber es war ein klasse Training und wir sind zufrieden nach Hause gefahren.

16. August 2012

Unser gestriges Training war wieder super. Vorige Woche wollte irgendwie so wirklich nichts klappen. Vielleicht lag es ja auch an Mailos Impfung 2 Tage vorher ...

Aber wie heißt es so schön, wenn die Generalprobe schief geht, klappt`s dann, wenn es drauf ankommt. Und so war es ja auch. Das erfolgreiche Turnierwochenende wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Gestern hat Romy wieder einmal schöne flüssige Parcoure gestellt, die sich prima laufen ließen. Ich war sehr zufrieden mit Mailo.

Der Slalom klappt wieder prima und auch die Wippe läuft er jetzt mit voll Speed.

Nebenbei haben wir noch auf Mailos 1. Pokal mit einer Runde Sekt angestoßen.

Es war ein prima Training.

 

09. September 2012

Heute war unser Hundesportverein Tambach-Dietharz zum Reitplatzfest in Friedrichroda eingeladen. Wir haben dort eine Agility-Vorführung mit unseren Hunden gezeigt. Bei herrlichem Sonnenschein und heißen Temperaturen war das Fest sehr gut besucht. Wir haben einen kleinen Parcour aufgebaut und jeder Hund hat 2 Durchgänge gelaufen mit unterschiedlichen Parcourwegen. Mailo war zwar von dem ganzen Drumherum total durch den Wind und nur am Fiepen, aber auf dem Parcour war er super konzentriert und wir haben 2 schnelle fehlerfreie Läufe zeigen können.

Einen Schnappschuss von uns haben wir schon im Internet gefunden. Ich hoffe, wir bekommen auch noch Fotos von unserer Vorführung!

Anschließend haben wir noch den Darbietungen der Pferde und ihren Reiterinnen etwas zugeschaut, das war schon sehr beeindruckend.

 

15. November 2012

Ach menno, ich hatte mich so auf mein erstes offizielles Agility-Turnier am 1. Advent gefreut. Leider wurde es aus organisatorischen Gründen vom Veranstalter abgesagt.

 

Nach oben